_M1_8211.jpg

HART AUF HART

Im Duo auf der Bühne

mit Elisabeth Hart

Bühnenstücke

"Wollen Sie wippen?"

Ein Lesestück mit viel subtilem Humor, geschrieben und entwickelt während der Krise für schwierige und gute Zeiten. Das Stück kann ohne viel Aufwand schier überall zur Aufführung gebracht werden. Es braucht einzig zwei Stühle. Sowie Sitzgelegenheiten für das hörende Publikum.

Eine Frau und ein Mann begegnen sich auf einem Spielplatz. Erst zufällig, schliesslich immer wieder. Sie ist Deutsche, er Schweizer. Mit gebührender Distanz nähern sie sich grossen Themen und scheuen sich nicht vor heiklen Fragen. Selbst vordergründige Banalitäten und oberflächliche Klischees erhalten in ihrer Unterhaltung Tiefgang. Doch sie sind nicht alleine; die Regie spricht mit.

Du möchtest uns mit "Wollen Sie wippen?" eine Bühne geben?

KONTAKT & VERMITTLUNG

David Baumgartner
Kulturbau GmbH
Hopfenstrasse 3
CH-8400 Winterthur

Videos

"Molly – damals wie heute"

Kurzfilme aus der Krise, ermöglicht durch das Arbeitsstipendiums «Denkzeit» der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Aus lauter Blödsinn, Überdruss oder Langeweile wissen Mann und Frau heute oft nicht was zu tun ist. Es folgt die Hinwendung zum tagtäglichen Stumpfsinn hin, worauf passiert, dass z.B. moderne Rollenbilder in der Zeit zurückfallen. Diesen Rückschritt wollte das Schauspielduo mit subtilen Persiflagen aufzeigen und entlarven. Entstanden ist ein Selbstfilmversuch mit Elisabeth Hart und Rhaban Straumann, Ekky Meister (Musik) und Ludwig Hart (Bearbeitung); alle Leipzig.

Überheblichkeit geht baden.

Verstaubte männliche Überlegenheit

Schirm, Charme ohne Melone

Verflixtes Vogelhaus

COPYRIGHT © 2020 RHABAN STRAUMANN_ REALISATION FINJA BASAN

FOTOS BUESS